Kalt

Mittwoch, 16.04.2014

Okey, es ist einem echt sehr kalt in diesen Tagen (Kann ich auf Deutsch so schreiben, "Ich habe kalten Füßen..."?). Der Winter kamft sich noch mit der letzen Kraft gegen Frühling......

Trotzdem habe ich es geschaffen, zur Bibliothek zu gehen um meine Bücher zurückzugeben, die ich beim Schreiben der Masterarbeit verwendet habe. :) Endlich......

Von nun an habe ich lange Urlaubszeit bis Juli. Weil ich mit meinem Betreuer gesagt habe, dass ich mein Promovieren eher vom Juli beginnen werde. Deshalb hat er in dem Einladungsschreiben zu mir den Zeitraum vom Juli 2014 bis Juli 2017 geschrieben. So werde ich noch drei Jahre in Bayreuth bleiben. 

Gleichzeitig bedauert es mich immer sehr, nicht nach Freiburg gehen zu können.Die Professorin M.H.hat mir geschrieben, dass mein Forschungsvorhaben vielversprechend klingt und sei in Freiburg willkommen. Aber wegen vielen Gründen konnte ich es nicht schaffen, nach Freiburg zu gehen. :(

So, was tue ich in dieser Zeit vor dem Juli? Ich muss einen Reiseplan machen.......

 

Santorini

Dienstag, 04.03.2014

Und in Santorini?

Dort schien es besser, zumindest sieht alles nicht mehr so ‚durcheinander‘ aus.

Da wohnten wir in ‚Summer Time‘, die Hausbesitzerin ist echt sehr nett und hat uns sogar mit Auto abgeholt. Dort fühlten wir uns wie zu Hause.

Gebäude oder Villa mit blauen Dächern, Häuser am Meer, folgsame Esel, Kakteengewächse im Wind...doch sieht alles schön aus und ist liebesvoll, besonders der Sunset in Oia! Außer der Hunde ---- Die Leute in Santorini halten große Hunde zu Hause, um Diebstahl vorzubeugen, sie sind gar nicht so 'nett', huhu......

Athens

Dienstag, 04.03.2014

Vom 22.2.2014 bis 01.03.2014 war ich mit zwei Freunden in Griechenland.

Man sagt, 'wer reist, der hat etwas zu erzählen.' Aber so viel zu erzählen habe ich leider nicht.

Also sind wir 3 Tagen in Athens geblieben, dann 3 Tagen in Santorini.

Bevor ich nach Athens angekommen bin, habe ich gedacht, dass Athens bestimmt eine sehr 'elegante' Stadt ist mit seinem unzähligen Geschichte.

Aber schon im Bus, als ich durchs Fenster nach Außen sah, spürte ich eine andere Luft, nicht elegant, sondern dynamisch, zugleich aber durcheinander! Doch ist Athens nicht eine Stadt, in der jede Winkel Geschichte atmet ---- es sei in Peking ---- hinter dir sind ja tausend jährige ruhige Geschichte, vor dir ist es dann die geräuschvolle reale Welt, in der die Leute sich gerade mit dem 'Geld verdienen' beschäftigen.

Und überall gibt es Müll, auf fast jedem Wand Graffit. Wenn du nach Restaurant guckt, wirst du bestimmt von irgend einem Kellner in sein Restaurant 'eingeladen', wenn du Früchte kaufen gehst, bestimmt sagt man, 'Kaufen Sie mein....scheckt....‘ Okey, da sah ich, dass die Orangen sehr frisch sind, deshalb wollte ich einige kaufen, aber man durfte nicht selbst wählen! Der Verkäufer machte alles für dich, und dann fand ich, die Orangen, die er mir gegeben hat, ist nicht so frisch wie die, die man direkt sehen kann auf dem Tisch. ich weiß nicht, ob das sogenannte '热情' ist. Die Hunde in Athens schlafen immer auf dem Boden, egal in der Morgenzeit oder zu Mittag, komisch!

Aber Gott sei Dank ist das Wetter sehr schön. Und die Sehenswürdigkeiten auch.


 

 

 

 

 

sich gut zu fühlen

Donnerstag, 13.02.2014

 

Jonathan Safran Foer sagt in einem Interview, “Sich gut zu fühlen, sollte vielleicht nicht unser Maßstab im Leben sein.” Er sagt das, weil Katja Thimm ihn fragt, „Fühlen Sie sich besser, weil Sie auf Fleisch verzichten?“ Wir Menschen sind die meisten Omnivore. Selbsverständlich, dass es einem schwer fällt, sich auf das Fleisch zu verzichten. Nicht nur wegen des Geschmacks, sondern auch wegen anderes. Wie z.B. glauben viele Leute stark an Justus Liebigs Theorie über das tierische Eiweiß als eigentliche Quelle menschlicher Muskelkraft. Diese Theorie blieb seit ihrer Begründung im Jahre 1870 als festes wissenschaftliches Ernährungsdogma und rechtfertigte die vorherrschende Ansicht über das Fleisch als Hauptnahrungsmittel, weshalb die herrschaftliche wie die bürgerliche Küche einstimmig forderten, mindestens einmal pro Woche Fleisch zu essen. Oder beispielsweise ist das Fleisch ein Sinnbild für Kraft, Potenz und Besitz für Männer und wird mit eienr Ideologie von Macht und gesellschaftlichem Ansehen in Verbindung gebracht.

Aber ich sehe, dass das Fleisch Essen echt sehr schädlich für unsere Natur ist:

Beispielsweise

„Um ein Kilogramm Fleisch zu erzeugen, werden je nach Berechnungsgrundlage und Tierart Äquivalente von fünf bis sieben Kilogramm Getreide benötigt, denn Tiere verbrauchen einen  Großteil der aufgenommenen Nahrung zur Aufrechterhaltung des eigenen Stoffwechsels.“ (Leitzmann 2001: 27)

Und „Auf der Fläche eines Grundstückes, die benötigt wird, um ein Kilo Fleisch zu erzeugen, könnte man im selben Zeitraum 200 kg Tomaten oder 160 kg Kartoffeln ernten.“ Oder „durch den steigenden Konsum an tierischen Produkten wird weltweit immer mehr Wasser in der Landwirtschaft benötigt.“ „Die heutige Massentierhaltung ist sogar ein Hauptverursacher des Waldsterbens.“ (http://www.vegetarismus.ch/pdf/b05.pdf)  

Und wenn man die Massentierhaltung bedenkt, dann merkt mann, dass es in der Fleischindustie aus wirtschaftlichen Gründen auf die Bedürfnisse der Tiere eben keinerlei oder nur wenig Rücksicht genommen wird. Auch die Massentierhaltung von der Zucht bis zur Schlachtung ist echt eine große Tierquälerei.

Zur Zeit in Deutschland merke ich, dass immer mehr Deutsche Vegetarier oder Veganer geworden sind. Das macht einen echt sehr froh. Aber in meinem Land, mit der Entwicklung der Ökonomie ist man reicher geworden, da isst man im Gegensatz immer mehr Fleisch als früher....

Okey, jetzt andere Sache:

Wir haben endlich auf lastminute.de die Tickets von München nach Griechenland gebucht und die elektronischen Tickes bekommen. Dann bin ich mit Yuan zusammen Kleidungen kaufen gegangen. Wir beiden sind zu klein, deshalb konnten wir sehr schwer die passende Kleidung finden, manchmal müssen wir die Kinderkleidungen angucken。。。Aber schließlich haben wir in Gerry Weber und HM sowie G-Fashion die passenden Kleidungen gefunden. Ferner hat sie in ein paar Stökelschue von E-Spirit und ich ein paar Stökelsche von s.Oliver gekaufen, wir möchten etwas größer aussehen......

Dann habe ich das Hörbuch „Die Pranke der Natur [und wir Menschen]“ von Alexander Kluge bekommen. Ich kaufe diese zwei CDs, weil ich finde, dass Alexander Kluge wirklich sehr „klug“ ist. Seine Worte mag ich sehr wie z.B. sagt er "Ohne dass wir uns gegenseitig Geschichten erzählen, haben wir keine Wirklichkeit. Das heißt, wir kriegen eine gewisse Wärme, eine gewisse Temperatur in die Ereignisse hinein. Die wir brauchen. Sozusagen die 37 Grad Celsius der wirklichen Verhältnisse. Und diese Geselligkeit bedeutet, dass zwischen uns Menschen eine Erzählung entsteht. Etwas Wirkliches entsteht. Also der Sitz der Seele ist zwischen zwei Menschen, und nicht in einem Menschen." (http://www.kluge-alexander.de/literarischer-autor/hoerbuecher/detailansicht/artikel/die-zeichen-von-fukushima.html)

Am Abend habe ich dann einige Seite meiner Masterarbeit korrigiert. Insgesamt habe ich bis jetzt schon 60 Seite geschaffen, okey, gib Gas! Aber irgendwann muss ich noch mit meinem Betreuer reden....in den praktischen Teile habe ich im Expoé fünf Kapitel geplant, aber jetzt merke ich, mit vier Kapitel kann ich schon 80 Seiten schreiben.....geschweige denn noch die theoritischen Teile.....

Dann filme sehen und schlafen......jetzt regnet es? Oder ist es nur der Wind.....

 

(Leitzmann, Claus (2001): Vegetarismus. Grundlagen, Vorteile, Risiken. Unter Mitarbeit von Markus Keller und Andreas Hahn. München: Verlag C.H.Beck.)

Fielmann und Buchladen

Dienstag, 11.02.2014

In der letzten Zeit konnte ich in der Nacht immer nicht einschlafen. Da habe ich in Müller beruhigendes Mittel zum Schlafen gekauft, trotzdem funktioniert es nicht gut. Erst um 6 Uhr morgens kann ich ein bisschen schlafen, dann stehe ich um 10 Uhr auf und fühle mich den ganzen Tag müde.....Stirnrunzelnd

 

Die Freundin Yuan von mir hat immer noch kein elektronisches Ticket von Fluege.de bekommen! Deshalb hat sie aus Ärgerlichkeit das Ticket abgesagt. Nun muss ich Tickets buchen für uns beide nach Griechenland. Nein, diesmal soll ich drei Flugtickets kaufen, denn auch mein Freund möchte dorthin gehen, er hat 'ne besondere Lust auf Santorini Island. Was? Er kommt mit? Super, dann sagte ich ihm, „Bestell doch drei Tickets für uns, danke schön.“Zunge raus

 

Dann bin ich nach Fielmann in Maximilian Str. gegangen, um eine neue Brille zu kaufen.Meine alte Brille ist gestorben wegen meiner Brutalität, hahaha...... Meine Augenstärke diesmal: R-2.0, L-2.25. Nicht so schlimm, hihi. Zwei Brille habe ich bestellt, eine mit der Fassung rosa, eine andere schwarz. Die Frau, die mir dabei Ratschläge gibt, ist schön und ja so nett. 

 

Danach bin ich nach dem Buchladen in Rot Main Center gegangen und habe dort ein Hörbuch von Alexander Kluge bestellt. Das werde ich unterwegs nach Griechenland hören. Im Buchladen habe ich einige Seite des Buchs „Wörterbuch der Liebe“ von Giulia Carcasi gelesen, ist doch ein kleines Buch. Zwar wusste ich noch nicht, worüber das ganze Buch redet, ich vermute aber, hat es mit der Liebe sowie der Wahrheit zu tun. Ich selbst kaufe das Buch nicht, denn noch 12 Tage habe ich Geburtstag. Bestimmt werden viele Freunde mich fragen, welches oder was für Geschenk ich gerne habe, dann sage ich einem von ihnen, dass ich das Buch haben möchte....hihi......

 

Aber immerhin, die Schriftstellerin in Deutschland, die ich am besten mag, ist natürlich Judith Hermann. Ein meiner Träume ist, ihre Romane ins Chinesisch zu übersetzen......

 

Okey, ich bin wieder müde und muss mal ins Bett hinlegen.

 

Am Abend werde ich meine Masterarbeit weiter korrigieren......

Das Wetter, meine Laune

Dienstag, 11.02.2014

Das Wetter in Bayreuth ist echt komisch: im Dezember war es warm und gab es keinen Schnee. Einem fehlt irgend etwas (z.B. Leidenschaft Zunge raus), als da man Glühwein trank. Die Weinachtsmarkt war fast gleich eingerichtet wie im letzten Jahr, trotzdem war sie aber schön. 

Ende Januar ist endlich Schnee gefallen, da wollte ich raus ski fahren gehen, oder den Ort in Deutschland finden, wo ich die Atmosphäre oder das Gefühl des Lieds "Es ist ein Schnee gefallen" spüren kann, aber musste mich auf das Lernen des Spanisch konzentrieren, weil vor mir am 31.Januar eine Klausur steht.Stirnrunzelnd Aber egal, das wäre ja meine Letzte Klausur während meines Masterstudiums. Unglaublich, ne?  Ende April im Jahr 2012 bin ich nach Bayreuth angekommen, Sommersemester, Wintersemester, dann Sommersemester, dann wieder Wintersemester und jetzt habe ich bald Abschluss. Oh, die Zeit vergeht zu schnell°°° Es sei, dass ich nur einen Traum gemacht hätte...

30. Januar ist nach der Mondkalender in China das Silverster. An dem Abend des Silversters essen die Chinesen meist zusammen Jiaozi. Zum Glück habe ich am 25 Januar jiaozi gemacht und viele chinesische und deutsche Freunde eingeladen, so fühlte ich mich da nicht so traurig. Denn irgendwie habe ich ja Jiaozi gegessen und das reicht schon, geschweige denn hat mir mein Freund köstliches zum Essen gekocht.

Vorgestern war es noch ein sonniger Tag, heute ist es dann wieder kalt geworden. Aber was!Unschuldig Ich habe geplant, heute mit Sophie in Eremitage spazieren zu gehen. Aber schon um 10 Uhr rufte sie mich an und sagte, "draussen ist zu kalt, ich muss zu Hause im Bett bleiben und candy crush spielen......"

"Aber, aber..." sagte ich, “Gehen wir in die Bibliothek und schreiben zusammen Masterarbeit?" 

"Du hast deine Masterarbeit aber fertig geschrieben, ne?" fragte sie.

"Ja und nein, muss die Arbeit noch korrigieren....."

Nachdem wir in der Mensa zu Mittag gegessen haben (Das Essen, o Mann, ich weiß nicht, wie die Deutschen das dulden können, täglich das fast Gleiche zu esse......), sind wir in die ZB (Zentral Bibliothek) gegangen. Wir haben wieder Pech, da waren keine freie Plätze mehr! Ja, stimmt, nun haben viele Stu. Klausuren. So sind wir wieder nach Hause gegangen. Sie sieht fern und ich habe aus Langweile mit meinem Freund Streit gehabt......das hat mir aber wenig Spaß gemacht.Verlegen

Mit einer anderen Freundin haben wir geplant, am 22. Februar nach Griechenland zu gehen. Da haben wir schon vorgestern am Fluege.de zwei Tickets bestellt und bezahlt. Aber bis jetzt haben wir noch keine Bestätigungs E-Mail bekommen. Diese Freundin hat deshalb mehr als 10 Mal Service Nr. gewählt, konnte das elektronische Ticket aber immer nicht bekommen......

Dann, dann....habe ich allein einen Spaziergang gemacht entlang des Flusses Rot Rhein und über vieles nachgedacht, was ich da gedacht habe, habe ich in Sina.blog auf Chinesisch geschrieben, okey, du verstehst, viele Sachen kann man nur in seiner Muttersprache besser ausdrucken. Oder anders gesagt, mein Deutsch ist zu schlecht...

Bald geht es los

Sonntag, 09.02.2014

Dies ist der erste Eintrag in meinem neuen Blog. In Zukunft werde ich hier über meine Erlebnisse im Ausland berichten.